Erzählung

Eines Morgens stand eine Tasse auf dem Fensterbrett vom alten Anton. Eine altmodische Kaffeetasse aus dünnem Porzellan. Sie war mit kleinen roten und blauen Blümchen bemalt und hatte einen breiten, sorgfältig zugeklebten Riss. Der zog sich vom Tassenrand bis zum Tassenboden und man sah, dass er die Tasse in zwei Hälften getrennt hatte. Kaffee trinken konnte man aus ihr nicht mehr, aber dazu war sie auch nicht gedacht. Mit Erde war sie gefüllt. Mir feiner, schwarzer Blumenerde.
Der alte Anton war überrascht.
„Wer schenkt mir eine Blumentasse …

Eine Blümchentasse mit einem Riss und und gefüllt mit Blumenerde steht eines Morgens auf dem Fensterbrett

Wir freuen uns sehr über jeden Kommentar ......................... "Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.