Schlagwörter

, , ,


Grumbeerfest*

Kleines Kartoffelgedicht

Ich freue mich g’rad so wie Bolle,
denn heute gibt’s die runde Knolle
am Stecken über Feuerglut
und glaubt mir, sie schmeckt allen gut
mit Butter, Pfeffer, Salz so fein,
ein Würstchen darf es auch gern sein,
’nen Saft, für Große ein Glas Wein,
beim Grumbeerfest am Ackerrain.

© Elke Bräunling

*Grumbeere nannten früher die Menschen die Kartoffel in der Pfalz und viele tun es noch immer. Weil die ‚Grumbeere‘ hier besser in die Sprachmelodie passt als das Wort ‚Kartoffel‘, habe ich dieses schöne, alte Wort wieder ausgegraben. Vielleicht kennt ihr es auch?

Kartoffelfeuer oder „Grumbeer“feuer, Bildquelle © Monsterkoi/pixabay

Magst du den Blog 'Geschichtensammlung' abonnieren?
error