Schlagwörter

, , , , ,

 

In einer Nacht im Regen
Gedicht

Ich hatte vergessen,
wie Regen duftet
beim Spaziergang um Mitternacht,
so unfassbar gut.

Ich vernahm lange nicht mehr,
wie Regentropfen
Stetig klopfen aufs Schirmdach,
unserem Herzschlage gleich.

Ich erinnerte mich nicht mehr,
wie Füße klatschen
beim Gehen auf nassem Trottoir,
so tröstend vertraut.

Ich wusste auch nicht mehr,
wie er sich anfühlt,
der Sprung in die Pfütze mit Schwung,
und lauthals lachen dabei.

Nun weiß ich es und ich
bin wieder hier – bei mir –
und bei dir gelandet im Jetzt
in einer Maiacht im Regen. ☔️

© Elke Bräunling

Spaziergang im Regen, Bildquelle © Free-Photos/pixabay

Magst du den Blog 'Geschichtensammlung' abonnieren?
error