Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Karneval mit Hütchen
Erzählung

„Diesen albernen Papierhut werde ich auf keinen Fall aufsetzen!“, schimpfte Oma Brigitta, die mit ihren Freundinnen Annemarie und Erika zum Karnevalsfest im Gemeindesaal eingeladen war.
„Aber jeder trägt hier heute einen Hut!“, sagte die Dame am Eingang freundlich und wollte ihnen drei bunt getupfte Papierhüte in die Hände drücken. „Wir möchten doch Spaß miteinander haben, nicht wahr?“
„Sie meinen, ich muss mir den Spaß erst auf den Kopf setzen, um ihn zu haben?“ Empört sah Brigitta die junge Frau an. „Kindchen! Kindchen! Sie müssen noch viel lernen.“
Erika kicherte und Annemarie schimpfte los:
„Du bist unmöglich, Brigitta! Immer legst du dich mit den Leuten an! Das ist nicht nett.“
„Ich bin alt, aber nicht doof. Und ich möchte nicht für dumm verkauft werden“, begehrte Brigitta auf. „Als wir jünger waren, hat man uns auch nicht mit solchen Kinkerlitzchen genervt. Schon gar nicht hat man uns zu lustigen Hüten, die nicht zu uns passen, gezwungen. Stimmt’s, Erika?“
Erika nickte wieder und Annmarie gab nach.
„Suchen wir uns erst einmal einen Platz, von wo wir gut auf die Bühne sehen können!“, schlug sie vor.
Sie betraten den Saal. Ein Herrentrio – mit Hütchen auf dem Kopf – winkte ihnen zu.
„Hier!“, rief der eine, der sich ihnen neulich im Kurpark als Edgar Schnurr – Schnurr wie Schnurrbart ohne Bart – vorgestellt hatte, entgegen.
„Oh!“, hauchte Brigitta. „Der lustige Mensch vom Park winkt uns zu. Das Hütchen steht ihm gut.“
Erika nickte zum dritten Mal, ein bisschen grinste sie auch.
Annemarie rollte mit den Augen. „Es ist doch immer eine Sache der Perspektive, nicht wahr?“
„Genau!“ Brigitta nickte nun auch. „Und deshalb sollten wir uns rasch auch solche fröhlichen Hüte besorgen!“, sagte sie mit einem Augenzwinkern.
„Zu Befehl, Madame! Mit Vergnügen werde ich uns eine Kopfbedeckung besorgen.“ Annemarie lachte und ging zur Garderobe zurück.
Das aber hörte Brigitta schon nicht mehr. „Haben Sie noch Platz für mich und meine beiden Freundinnen?“, fragte sie den Herrn Schnurr ohne Bart. „Übrigens, ich heiße Brigitta mit a.“
Schüchtern lugte Erika hinter Brigitta hervor. Sie lief sogar ein wenig rot an. „I-ich bin die Erika!“, sagte sie und lächelte zaghaft.
„Und ich bin die Annemarie“, zwitscherte Annemarie, die mit drei sehr bunten Hüten auftauchte und sich auf einen Stuhl fallen ließ.
Die Herren erhoben sich mit einem Diener und baten die Damen, ihnen doch Gesellschaft zu leisten.
„Bin schon dabei“, kicherte Annemarie und Erika schämte sich ein wenig.
Brigitta aber war mittlerweile bester Laune. „Na dann!“, rief sie. „Auf einen schönen Abend!“

© Elke Bräunling & Regina Meier zu Verl

Karneval mit Sombrero?. Bildquelle © Free_Photos/pixabay

 

First Step, Musik von Paul Walter

Magst du den Blog 'Geschichtensammlung' abonnieren?