Schlagwörter

, , , , ,

Sommerküsschen

Sommerküsschen

Sommergedicht

Ein Küsschen hat der Sommer
uns heute zart geschenkt
und uns leis zugeflüstert,
dass er noch an uns denkt.

Er nimmt uns wohl zum Gruße
ganz zärtlich in den Arm.
Sein blütensüßer Atem
hält unsre Seele warm.

Wir heißen ihn willkommen
und halten ihn ganz fest,
damit er uns nicht wieder
gleich morgen schon verlässt.

Nun hör ich auf zu reimen
und gehe in den Wald,
den Sommer zu begrüßen.
Ich meld‘ mich bei euch bald.

© Elke Bräunling

 

Sommerküsschen, Bildquelle © Bru-nO/pixabay

 

Magst du den Blog 'Geschichtensammlung' abonnieren?