Schlagwörter

, , ,

Helfen kann so einfach sein

Ich beobachte meine Mutter und kann mir nicht erklären, was sie da tut. Besser gesagt: was der Sinn ihres Tuns ist.
Sie steht vor ihrem Kleiderschrank, nimmt ein Teil heraus, schaut es an und hängt es wieder weg oder wirft es auf den großen Stapel, der sich schon auf dem Bett türmt.

Die Geschichte ist umgezogen, bitte schauen Sie hier – KLICK, vielen Dank!

© Regina Meier zu Verl 2015